Projekt Firmengruppe
Wir. Wissen. Wind.

Wir schalten ab - Pilotprojekt im Windpark Oldenbroker Feld blinkt nur noch bei Bedarf!

Projekt-Firmengruppe verschafft dem Einsatz einer bedarfsgerechten Nachtkennzeichnung (BNK) Realität.

Funktionsprinzip einer zentralen Detektionseinheit, Abdeckung von ca. 20 Windparks.

Aus Luftsicherheitsgründen sind Windenergieanlagen ab einer Gesamthöhe von mehr als 100 Metern in Deutschland nachts durch Lichtsignale zu kennzeichnen. Blinkende Lichter werden jedoch oft als störend empfunden. Die Projekt-Firmengruppe hat deshalb frühzeitig, über das Engagement von Roland Hagendorff, Sprecher im Arbeitskreis "Kennzeichnung" des Bundesverband WindEnergie, und in langjähriger Detailarbeit dem möglichen Einsatz einer bedarfsgerechten Nachtkennzeichnung (BNK) Realität verschafft.

Alle blinkenden Lichter werden erst dann eingeschaltet, wenn sich ein Luftfahrzeug in einer "warnrelevanten Flughöhe" unterhalb 600 m nähert. In der Gemeinde Ovelgönne, die das Vorhaben ebenso wie der Landkreis Wesermarsch von Anfang an unterstützt hat, wird von der Firma Quantec ein BNK-Luftraumüberwachungssystem betrieben, welches Impulse aussendet, die von sich nähernden Flugobjekten reflektiert werden. Die empfangenen Signale zur Berechnung der Flugroute des Luftfahrzeuges verwendet, um im Fall einer Annäherung sofort die Kennzeichnung wieder einschalten zu können.

Um dieses System für den Windpark im Oldenbroker Feld zu nutzen, bedurfte es einer umfangreichen Vorbereitung, inklusive einer allgemeinen Anerkennung des BNK-Systems, einer Konformitätserklärung der Deutschen Flugsicherung (DFS) sowie einer standortspezifischen Zustimmung der Landesluftfahrtbehörde auf der Grundlage eines Gutachtens der DFS. Nachdem nun alle erforderlichen Genehmigungen vorliegen, wird der Windpark Oldenbroker Feld jetzt als deutschlandweit einer der ersten bedarfsgerecht gekennzeichnet. Weitere Windparks im über 800 km² umfassenden Überwachungsbereich des Quantec-BNK-Systems werden folgen.

"Wir geben dem Begriff "dunkles Deutschland", langläufig auch "Dunkeldeutschland" genannt, insbesondere seinerzeit vor dem Hintergrund der fehlenden Beleuchtungen, der Tristesse vieler Betonplattenbauten, fehlender Farbe und einer starken Braunkohle-Luftverschmutzung in der ehemaligen DDR gebildet, eine neue Bedeutung", so Ubbo de Witt, geschäftsführender Gesellschafter der Windparks im Oldenbroker Feld.

Projekt GmbH

Projektierungsgesellschaft für
regenerative Energiesysteme mbH
Alexanderstraße 404b
26127 Oldenburg
Tel: +49 441 96170-0
Fax: +49 441 96170-10
info@projekt-gmbh.de

Projekt Ökovest GmbH

Alexanderstraße 404b
26127 Oldenburg
Tel: +49 441 96170-0
Fax: +49 441 96170-10
info@oekovest-gmbh.de

WindWerte Kapitalanlagen GmbH

Alexanderstraße 404b
26127 Oldenburg
Tel: +49 441 96170-0
Faxl: +49 441 96170-10
info@windwerte.de