Projekt Firmengruppe
Wir. Wissen. Wind.

Bolivien – Energieminister unterzeichnet Absichtserklärung

Regierungskonsultationen ermöglichen die Entwicklung von mehreren Wind- und Solarkraftwerken für die Dorfstromversorgung und den CO2-freien Lithium-Abbau als Grundlage für die Elektro-Mobilität.

Das Foto im Eingangsbereich des Präsidentenpalastes zeigt (von links) Frau Mara Rockenbach, Herrn Ubbo de Witt, Frau Neela Kröger, Herrn José Gómez Pérez.

Das Foto vom Treffen mit dem Energieminister Rafael Alarcón Orihuela zeigt (von links) Herrn Ubbo de Witt, Projekt GmbH, Frau Mara Rockenbach, Ecoprojeto, Minister Orihuela, Generaldirektor für wirtschaftliche Kooperationen und Zusammenführung Horacio Usquiano Vargas, Frau Neela Kröger, Projekt Ökovest GmbH.

Der Energieminister von Bolivien, Rafael Alarcón Orihuela, hat am 15. Januar 2019 in La Paz, dem höchsten Regierungssitz der Welt, im neuen Präsidentenpalast (Casa Grande del Pueblo) mit dem Geschäftsführer der Projekt GmbH, Ubbo de Witt, eine Absichtserklärung zur gemeinsamen Entwicklung von mehreren Wind- und Solarkraftwerken über 100 MW abgeschlossen.

Die Geschäftsführerin der brasilianischen Ecoprojeto Ltda., einer Tochtergesellschaft der Projekt Ökovest GmbH, Frau Mara Rockenbach, und Herr José Gómez Pérez Britto, bei der Projekt GmbH zuständig für internationale Projektentwicklung und kommerzielle Projektbewertung, hatten die für Bolivien ausgearbeiteten Projektvorschläge zur Vorbereitung der Regierungskonsultationen vorgestellt.

Ziel der ausführlichen Regierungsgespräche war es, den bolivianischen Vertretern eine Perspektive aufzuzeigen, die einerseits

  • Die ländliche Versorgung mit erneuerbaren Energien sicherstellt und die kostspielige Dieselversorgung sowie das Verlegen von neuen Leitungen ersetzt, sowie
  • Den Lithium-Abbau zur Sicherstellung einer Wertschöpfungskette unter Einbeziehung erneuerbarer Energien für die Elektromobilität in Deutschland möglichst frei von zusätzlichen CO2-Emissionen sicherzustellen

Der Vizeminister für die strategische Entwicklung Boliviens, Hianny Rubén Romero Gómez, hatte sich die Vorschläge zunächst ausführlich vorstellen lassen, bevor der Energieminister und seine Mitarbeiter sich eingehend damit beschäftigt haben.

Besonders die Idee, gebrauchte kleinere und generalüberholte Anlagen aus Deutschland aufzustellen, die noch eine lange Lebensdauer und kostengünstige erneuerbare Energieerzeugung in Bolivien ermöglichen würden, hat den Minister besonders überzeugt. Mehr als 3 Millionen Einwohner haben in ländlichen Gebieten kaum oder nur über Dieselgeneratoren erzeugten Zugang zu Elektrizität. In Bolivien wird bis zu 65 % der Energieversorgung konventionell erzeugt, im Wesentlichen über die Verbrennung von Öl und Gas.

"Tief bewegt hat uns der Besuch des Chacaltaya, der über viele Jahre als das auf 5.200 m höchstgelegenste Skigebiet der Welt galt. Der Gletscher ist jedoch im letzten Jahrhundert durch die Erderwärmung dramatisch geschrumpft und seit 2009 völlig verschwunden. Eine weitere Motivation für uns, gemeinsam mit der bolivianischen Regierung die angedachten Projekte schnellstmöglich umzusetzen", so Dipl.-Phys. Ubbo de Witt, Geschäftsführer der Projekt GmbH.

Mit der Projekt GmbH realisieren wir seit 1993 Windenergieprojekte jeder Größe, sowohl on- als auch offshore, bisher mit einer Leistung von über 1 Gigawatt. Wir gehören als die Windenergie-Boutique zu den führenden Betreibern von Prototypen und verfügen über das entsprechende Produkt- und Managementwissen. Als unabhängiger Dienstleister berät die Projekt GmbH im gesamten Projektverlauf und übernimmt die technische Betriebsführung bestehender Windparks. Zu unseren Kunden zählen börsennotierte Konzerne, Stadtwerke, Banken, Vermögensverwaltungsgesellschaften und Grundstückseigentümer.

Die Projekt Ökovest GmbH, gegründet 1996, initiiert, finanziert und verwaltet eigene Projekte im Bereich erneuerbarer Energiesysteme und nachhaltiger Forstwirtschaft. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Bewertung und Prüfung der Machbarkeit von ökologischen Bauvorhaben, insbesondere von Windenergieprojekten. Das Unternehmen verantwortet seit vielen Jahren die kaufmännische Betriebsführung von Windparks. Durch unsere langjährige Zusammenarbeit mit Banken und renommierten Finanzdienstleistern gewährleisten wir eine seriöse Finanzplanung und kompetente Begleitung in jeder Projektphase. Projekt Ökovest hat bis heute Projekte mit einer Leistung von über 650 Megawatt finanziert und vermarktet: Bürgerwindparks, Projektentwicklungen on- und offshore mit Risikokapital bis zur Genehmigung sowie Prototypen und Projekte für den Eigenbestand.

 

Presseberichte:

www.nwzonline.de/oldenburg/wirtschaft/oldenburg-energie-solar-und-windkraftwerke-fuer-bolivien-geplant

Jornal de Chapada (portugiesisch)

Projekt GmbH

Projektierungsgesellschaft für
regenerative Energiesysteme mbH
Alexanderstraße 404b
26127 Oldenburg
Tel: +49 441 96170-0
Fax: +49 441 96170-10
info@projekt-gmbh.de

Projekt Ökovest GmbH

Alexanderstraße 404b
26127 Oldenburg
Tel: +49 441 96170-0
Fax: +49 441 96170-10
info@oekovest-gmbh.de

WindWerte Kapitalanlagen GmbH

Alexanderstraße 404b
26127 Oldenburg
Tel: +49 441 96170-0
Faxl: +49 441 96170-10
info@windwerte.de