Projekt Firmengruppe
Wir. Wissen. Wind.

Beginn der Erweiterung des Windparks Oldenbroker Feld

Ovelgönne setzt auf Windkraft, und in enger Abstimmung mit der Gemeinde Ovelgönne und dem Landkreis Wesermarsch konnte die Erweiterung des bestehenden Windparks um die ersten vier Windenergieanlagen für die Projekt Ökovest GmbH genehmigt werden.

Vorbereitung der Rammarbeiten

„Es war uns von Anfang an wichtig, die Wertschöpfung und die Arbeitsplätze in der Region zu halten. Deshalb haben wir mit dem Hersteller Vestas vereinbart, dass das Service- und Wartungsteam in Ovelgönne angesiedelt wird. Ein mittlerweile langjähriger Arbeitsplatz, gemeinsam mit unserer technischen Betriebsführung ein eingespieltes Team“, so Ubbo de Witt, Projekt-Firmengruppe.

Fraktionsübergreifend sind die Entscheidungen einvernehmlich vorbereitet worden, Bürgermeister Christoph Hartz engagiert sich für die Beteiligung der Bürger an den Windenergieprojekten, die in der Gemeinde nach der Genehmigung der 23. und der 25. Flächennutzungsplan-Änderung durch den Landkreis Wesermarsch möglich sind, „um so eine kommunale Wertschöpfung vor Ort realisieren zu können“.

Im Jahr 2008 hatten der damalige Bürgermeister der Gemeinde Ovelgönne, Thomas Brückmann und Ubbo de Witt als Vorstandsmitglied des Bundesverband WindEnergie (BWE), bereits die Akzeptanz der Windenergie vor Ort weiter gestärkt durch ihr gemeinsames Engagement für die künftige Aufteilung der Gewerbesteuer bei Windenergieanlagen auf 70 % für die Standortgemeinden nachdem der Bundesfinanzhof durch ein Urteil aus dem Jahr 2007 den Ausbau der Windenergie auf lokaler Ebene erschwerte.

Der Vorhabenbezogene Bebauungsplan Nr. 3 „Sondergebiet Erweiterung Windpark Oldenbroker Feld“ wurde am 17. Dezember 2015 durch die Gemeinde Ovelgönne als Satzung beschlossen, am 15. Januar 2016  erfolgte die Öffentliche Bekanntmachung. Der Landkreis Wesermarsch erteilte auf dieser Grundlage für die ersten vier Windenergieanlagen vom Typ Vestas V 112-3.3 MW mit einer Nabenhöhe von 140 m die Genehmigung nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG).

Mit der Firma Joachim Tiesler Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG wurde ein mit den oftmals schwierigen Bodenverhältnissen in der Wesermarsch vertrautes und erfahrenes Unternehmen aus der Region für die Herstellung der Wege- und Kranstellflächen im Windpark sowie für die Kabelverlegearbeiten zum Umspannwerk Brake beauftragt. Die Pfahlgründungen werden im Unterauftrag des Herstellers Vestas von FRANKI Grundbau ausgeführt.

Die Projekt-Firmengruppe wird den Windpark in Eigenregie errichten und betreiben, um den Eigenbestand weiter auszubauen, die Inbetriebnahme ist für 2016 vorgesehen.

http://www.ovelgoenne.de/fileadmin/Bekanntmachung/BPlan3.pdf


http://www.ovelgoenne.de/fileadmin/Bekanntmachung/FPlan25.pdf

Projekt GmbH

Projekt Projektierungsgesellschaft für
regenerative Energiesysteme mbH
Alexanderstraße 404b
26127 Oldenburg
Tel: +49 441 96170-0
Fax: +49 441 96170-10
info@projekt-gmbh.de

Projekt Ökovest GmbH

Alexanderstraße 404b
26127 Oldenburg
Tel: +49 441 96170-0
Fax: +49 441 96170-10
info@oekovest-gmbh.de

EAG Oldenburger Energie GmbH

Alexanderstraße 404b
26127 Oldenburg
Tel: +49 441 96170-0
Faxl: +49 441 96170-10
info@eag.info